Alle Beiträge von Conny

Politische Matinée: Syrien – Krieg, Versöhnung, Wiederaufbau?

KL Palästinenserlager Jarmuk (Damaskus) September 2015 - Kopie        Vortrag und Diskussion mit

Karin Leukefeld

Datum: Sonntag, den  28. Mai 2017, 10:30 -12:30 Uhr
Ort:        Kulturzentrum Dieselstr. 26, Dieselstr. 26, Esslingen

Syrien ist eine der Wiegen städtischer Kultur und des Christentums. Bis zum Ende des Ersten Weltkrieges (1918) war es Teil des Osmanischen Reiches; dann von Kolonialmächten unter französische Verwaltung gestellt; seit 1946 unabhängig. Seit 7 Jahren tobt in dem säkularen, multikulturellen und multireligiösen Land ein verheerender Krieg. Aus gesellschaftlichen Konflikten ist ein internationaler Krieg geworden. Die von außen angeheizten Kriege in Syrien und im Irak, die auch dem Zugriff auf Öl, Erdgas und Pipelines zu verdanken sind, haben einen Flächenbrand entzündet, der sich immer weiter ausbreitet. Politische Matinée: Syrien – Krieg, Versöhnung, Wiederaufbau? weiterlesen

Politische Matinée: Gefährlicher Reichtum. Warum wir eine gerechte Verteilung brauchen

Wolfgang Kessler, blubber blubber 2

Vortrag von Dr. Wolfgang Kessler mit anschließender Diskussion

Datum: Sonntag, den 30.April 2017, 10:30Uhr bis 13:30Uhr
Ort:        Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26, Esslingen
https://youtu.be/vmTA9ASTZFs Teil 1
https://youtu.be/kqoK9eiv2Wo Teil 2 Diskussion

Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst. Die Reichen werden reicher, doch in Kindergärten, Schulen, Universitäten, Pflegeheimen, Jugendhäusern oder für Maßnahmen gegen Armut fehlt es an Geld. Politische Matinée: Gefährlicher Reichtum. Warum wir eine gerechte Verteilung brauchen weiterlesen

Esslinger ReparaturCafé

ReparaturCafe_logo-CMYK

»Nausschmeißa? Hanoi!« Unter diesem Motto werden im ReparaturCafé kaputte Dinge selbst, gemeinsam mit Experten oder anderen Teilnehmern repariert.
Ob Kleidung, kleine Möbel, Elektrogeräte oder andere Gebrauchsgegenstände – ein Kandidat fürs ReparaturCafé ist alles, was kaputt ist, aber zu schade zum Wegschmeißen – und alles, was von einem Menschen getragen werden kann. Hier lassen sich Rohstoffe, Ressourcen und eigenes Geld sparen, man trifft nette Menschen, hilft oder lässt sich helfen oder trinkt einfach nur einen Kaffee.
Hier gehts zum Bericht in der Esslinger Zeitung: Reparatur Café

Das Reparatur-Café findet alle zwei Monate statt, immer am letzten Samstag im Monat.
Nächster Termin:
29. Juli 2017
von 11:00 bis 17:00 Uhr
im ZAK – Zentrum für Arbeit und Kommunikation, Franziskanergasse 7 (beim Blarerplatz)

 

 

Politische Matinée: Die Angst der Machteliten vor dem Volk – Demokratie-Management durch Soft Power-Techniken

Mausfeld

Prof. Dr. Rainer Mausfeld

Vorführung der Aufzeichnung seines Vortrags vom November 2016 mit anschließender Diskussion

Datum: Sonntag, den 25. Juni 2017, 10:30 – 12:30 Uhr
Ort:        Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26, Esslingen

Wenn eine überschaubare Gruppe von Menschen dauerhaft über die große Masse Macht ausüben will, ist die Stabilität des Systems nur dann zu erreichen, wenn man die wichtigste Ressource kontrolliert: Wissen. Was das Volk nicht weiß, noch nicht einmal erahnt, kann es auch nicht auf die Barrikaden bringen. Nach diesem simplen Prinzip herrschen die sogenannten Eliten nun schon seit Tausenden von Jahren über ihre jeweiligen Untertanen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein System sich „Demokratie“ nennt oder nicht. Immer sind es nur sehr wenige, die bestimmen, was offiziell überhaupt gewusst wird.
Mit der Informationsrevolution werden die Karten neu gemischt; der Staat bzw. die, die ihn zusammenstellen, haben das Monopol auf veröffentlichtes Wissen verloren. Umso allergischer reagiert jeder Machtapparat auf sogenannte Whistleblower, die man früher abwertend als Verräter bezeichnete. Verräter wie Edward Snowden destabilisieren die Machtpyramide, indem sie dem Volk, den Massen, die Möglichkeit geben zu erkennen, wie man sie beherrscht.
Herrschaft kann aber nur effektiv agieren, wenn sie unsichtbar bleibt. Vor allem auf dem Feld der Sozialforschung hat die Elite gegenüber dem Bürger einen enormen Wissensvorsprung. Die Machthaber können das Wesen „Mensch“ heute bis in die kleinsten Teile zerlegen und manipulieren. Dazu setzen sie physische und psychische Machttechniken ein. In seinem Vortrag enttarnt Rainer Mausfeld diese so genannten „Soft Power-Techniken“ und zeigt, wie sie funktionieren: Demokratiemanagement durch Ideologieerzeugung, Lethargieerzeugung, Techniken der Mentalvergiftung, Meinungsmanipulation und Indoktrination.
In Absprache mit Prof. Mausfeld zeigen wir die Aufzeichnung seines Vortrags „Die Angst der Machteliten vor dem Volk“, den er im November 2016 auf Einladung der IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges) in Hamburg gehalten hat.
In der anschließenden Diskussion sollen die Inhalte des Vortrags mit der konkreten politischen Praxis in Bezug gebracht werden. Es geht um die Frage, wie man die Ohnmacht überwinden und gewonnene Einsichten in ein geeignetes politisches Handeln umsetzen kann.
Die Chance auf Veränderung beginnt im Kopf. Wissen ist der Schlüssel – mehr Wissen bei den Massen.

Prof. Dr. Rainer Mausfeld ist Hochschulprofessor für Allgemeine Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Seine Schwerpunkte sind Wahrnehmungspsychologie und Kognitionswissenschaft.

Eine Veranstaltung der AG Politische Matinee in Kooperation mit Kulturzentrum Dieselstraße, ESIG – Esslinger Initiative für Gemeinsinn e. V. und DIE LINKE Esslingen

Politische Matinée: Brücken zur Esslinger Verkehrswende

Monheim    Vortrag und Diskussion

mit Prof. Dr. Heiner Monheim

Datum:  Sonntag, den 23. Juli 2017, 10.30 -12.30 Uhr
Ort:         Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26, Esslingen

Jahrzehntelang sind Stadt und Land autogerecht umgebaut worden, um Mobilitätsbedürfnisse und daraus folgender Energieabhängigkeit zu befriedigen. Auch wenn sich dieser Wandel oft nur unmerklich vollzieht: Die Folgen davon spüren wir alle. Welche Chancen haben alternative Lösungen, die Fussgängern, Fahrrädern (vor 200 Jahren als Laufmaschine erfunden), dem Öffentlichen Personenverkehr und der Schiene wieder mehr Raum und Gewicht verleihen? Wie können wir die Belastungen durch Lärm, Abgase, Feinstaub, Flächenverbrauch, Klimawandel, Ölkriege, u.v.a.m., die der Autoverkehr mit sich bringt, reduzieren? Können wir uns die für PKW und LKW notwendige Infrastruktur überhaupt noch leisten, wenn die öffentlichen Haushalte Strassen- und Brückenreparaturen kaum stemmen können?

Heiner Monheim ist Geograf, Stadtplaner und Verkehrsexperte. Mit viel Leidenschaft und Energie kämpft er seit vielen Jahren für lebenswertere Städte, einen besseren öffentlichen Verkehr, für eine moderne, innovative Verkehrspolititik und gegen wahnwitzige Großprojekte – wie z. B. das Milliardenmonstrum Stuttgart 21. Seine thematischen Schwerpunkte sind Mobilität allgemein und speziell Fuß- und Radverkehr, öffentlicher Verkehr, Städtebau und Verkehr.
Mitglieder des ADFC, des VCD und des Bündnisses Esslingen aufs Rad werden die Esslinger Situation im Verkehr, die lokale Feinstaub-Belastungssituation, verschärfte Verkehrsbelastung durch geplante Neubaugebiete, Fehlplanungen bei den anstehenden Brückenerneuerungen etc. kurz darstellen.
Eine Veranstaltung der AG Politische Matinee in Kooperation mit Kulturzentrum Dieselstraße, ESIG – Esslinger Initiative für Gemeinsinn e. V. ,
dem Bündnis Esslingen aufs Rad, dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) und dem VCD (Verkehrsclub Deutschland).

 

Politische Matinée: Türkei im Umbruch – am Beispiel Pressefreiheit

2017-03-26_Vortrag_maerzPolitischeMatinee   Vortrag und Diskussion

mit dem freien Journalisten Ismail Dogruer

Datum: Sonntag, den 26.März 2017, 10:30Uhr
Ort:        Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26, Esslingen

Was passiert aktuell in der Türkei ? Momentan sind nur diejenigen Medien erlaubt, die regierungsnah berichten. Ein westlicher Lebensstil ist nicht mehr selbstverständlich. Wer mit objektiven Augen die Türkei betrachtet, kann sehr schnell gewisse Analogien zum Beginn der dreißiger Jahre in Deutschland feststellen. Die Regierung unter der Führung von Recep Tayyip Erdogan setzt jeden unter Druck, der andere Vorstellungen hat.
Politische Matinée: Türkei im Umbruch – am Beispiel Pressefreiheit weiterlesen

Die ganze Wahrheit über alles – wie wir unsere Zukunft doch noch retten können

11-dsc_6341Vortrag und Diskussion mit Mathias Bröckers
Datum: Sonntag, der 23. Oktober 2016
Ort:        Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26
Teil1:
http://www.dailymotion.com/video/x4zfoan_mathias-brockers-die-ganze-wahrheit-uber-alles-teil-1-3_school?utm_source=notification&utm_medium=direct&utm_campaign=subscriptiondigestusers
Teil 2:
http://www.dailymotion.com/video/x4zfvf3_mathias-brockers-die-ganze-wahrheit-uber-alles-teil-2-3_school?utm_source=notification&utm_medium=direct&utm_campaign=subscriptiondigestusers
Teil3:
http://www.dailymotion.com/video/x4zgvqq_mathias-brockers-die-ganze-wahrheit-uber-alles-teil-3-3_school?utm_source=notification&utm_medium=direct&utm_campaign=subscriptiondigestusers

»In Wahrheit ist alles ganz einfach – wenn man nur
will!« Mathias Bröckers zeigt anhand von einigen Beispielen,
dass alles ganz und gar nicht so kompliziert ist,
wie die wenigen Gewinner im globalen Optimierungsspiel
uns nur allzu gern glauben lassen. Die Menschheit
ist in den letzten 5.000 Jahren gut vorangekommen
– sie hat Ideen, Technologien und Gesellschaftsformen
entwickelt, die den gesamten Planeten in einen paradiesischen
Ort verwandeln könnten.
Die ganze Wahrheit über alles – wie wir unsere Zukunft doch noch retten können weiterlesen

Umstieg 21

umstieg-21-4       Dipl.Ing. Klaus Gebhard
stellt das Projekt
„Umstieg 21“ vor

Datum: Donnerstag, den 6.Oktober 2016 . 19 Uhr
Ort:       Altes Rathaus Esslingen
https://youtu.be/rSzt2IrvnQg    Teil 1
https://youtu.be/1nhrwo5j-KQ Teil 2

Ein leistungs- und ausbaufähiger Bahnhof, sicher, bequem, barrierefrei, hell und dazu noch preisgünstig. So attraktiv sieht die Alternative zu Stuttgart 21 aus. S 21 sprengt jeglichen Kostendeckel. Der Bundesrechnungshof durfte nach drei Jahren endlich seine Prognose vorlegen. Nach Presseberichten geht er von 10 Milliarden Euro für die Fertigstellung, mit mindestens zweijähriger Verzögerung, aus.
Umstieg 21 weiterlesen

Das Elend einer Spielfigur – die Rolle der Ukraine in der Geopolitik

Vortrag und Diskussion mit Reinhard Lauterbach
Datum: Sonntag, den 25. September
Ort:        Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26
https://www.youtube.com/watch?v=Cd_MTjk90Zs
https://www.youtube.com/watch?v=hbrNX7MZYKc

Die NATO rüstet gegen Russland – angeblich wegen
der Ukraine. Aber stimmt das? Und wie ist diese Fürsorge
der Ukraine selbst bekommen?
Darüber referiert der Osteuropakorrespondent der
»jungen Welt«, Reinhard Lauterbach.
Das Elend einer Spielfigur – die Rolle der Ukraine in der Geopolitik weiterlesen