Politische Matinèe: Sind die „Qualitäts“-Medien noch zu retten? Die Rolle der alternativen Medien

Vortrag und Diskussion mit dem Drehbuchautor und Filmregisseur Dirk Pohlmann

Datum: Sonntag, den 12. September 2021, 10:30Uhr bis 1230Uhr
Ort: Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26, Esslingen

Wie gut sind unsere Medien? Falls in den Medien darüber gesprochen wird, sollte man nicht mit allzu großer Selbstkritik rechnen. Abseits der Diskussionen über den Ist-Zustand ist es interessant, den Soll-Zustand zu erörtern. Die wichtigsten Quelle dafür: das Grundgesetz, das Bundesverfassungsgericht und die Logik.

Das Thema ist fundamental wichtig. Regierungen erlassen seit März 2020 Corona-Verordnungen. Die Medien machen sich seither nicht selten zum Sprachrohr des Regierungshandelns, anstatt eine kritische Rolle einzunehmen. Das Internet mutiert vom Schauplatz der Medienfreiheit zur reglementierten Bühne. Das Selbstverständnis der Medien ändert sich fundamental. Wer bestimmt diese Entwicklung? Welche gesellschaftlichen Konsequenzen ergeben sich daraus?

Dirk Pohlmann beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema: aus der Sicht als Journalist und aus der Überblicksperspektive. Ihn interessiert, ob die Medien ihre Aufgaben erfüllen und wie ein gutes Mediensystem beschaffen sein müsste, wenn man es von den Zielen her denkt.
Dirk Pohlmann studierte Publizistik, Philosophie und Jura. Er produzierte als Autor und Filmregisseur mehr als 20 Dokumentationen für arte, ZDF und ARD. Er schreibt für Blogs, Video-Programme und Magazine.

Eine Veranstaltung von AG Politische Matinee, Interkulturelles Forum Esslingen e. V. (adg), DIE LINKE Esslingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.