Archiv der Kategorie: Aktuell

Esslinger ReparaturCafé

»Kaputt ist keine Antwort! « Unter diesem Motto können im ReparaturCafé
kaputte Dinge selbst, gemeinsam mit versierten Helfern oder anderen
Gästen repariert werden.
Ob Kleidung, kleine Möbel und andere Dinge aus Holz, Geräte mit und ohne
Kabel, Spielzeug oder andere Gebrauchsgegenstände: alles, was kaputt
ist, aber zu schade zum Wegwerfen ist ein Kandidat fürs ReparaturCafé.
Einzige Einschränkung: pro Gast nur ein Gegenstand, der nicht grösser
und schwerer sein darf als ein Mensch tragen kann – die Waschmaschine
muss also zu Hause bleiben.
So lassen sich Rohstoffe, Ressourcen und nicht zuletzt eigenes Geld
sparen, man trifft nette Menschen, hilft oder lässt sich helfen, lernt
etwas dazu oder trinkt einfach nur einen Kaffee.
Mehr Informationen finden Sie hier: www.reparaturcafe-esslingen.de

Das Reparatur-Café findet alle zwei Monate statt:
Nächster Termin:
21. September 2019
von 11:00 bis 17:00 Uhr
im ZAK – Zentrum für Arbeit und Kommunikation, Franziskanergasse 7 (beim Blarerplatz)
Weitere Termine:
16.November

Politische Matinée: Das „Kapital“ in 45 Minuten

Filmvortrag und anschließende Diskussion mit dem Philosophen Professor Dr. Wolfgang Fritz Haug



Datum: Sonntag, den 22.September 2019, 10:30 Uhr
Ort: Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26, Esslingen

„Das Kapital“. Ein 150 Jahre altes Buch, aktueller als zu seiner Zeit. Warum ist dieses Buch von Karl Marx heute noch so aktuell? Die Wirklichkeit heute entspricht eher dem, was Marx im Kapital entwickelt, als dies zu seiner Zeit der Fall war. Es war von vorneherein keine Nationalökonomie sondern eine abstrakte Theorie des Weltmarkts, der Globalisierung. Marx will mit seiner Dialektik „alles Gewordene im Flusse seiner Bewegung“ auffassen; das bedeutet, die Dinge im Werden und im Übersichhinaustreiben zu fassen.

Dabei werden die Begriffe Ware, Geld, Arbeit, Arbeitskraft, Akkumulation, Überakkumulation, Krise u. a. und das ökonomische Geschehen einer philosophischen Methode, einer Sozio-Analyse unterworfen und aufgezeigt, wie aktuell sie für unsere Gegenwart sind. Es offenbart sich, dass Kritik auch ein Aufruf zu Widerstand sein kann.

Wolfgang Fritz Haug wurde in Esslingen geboren, war bis 2001 Professor für Philosophie an der Freien Universität in Berlin. Sein Forschungsschwerpunkt ist der Marxismus. Er hat u. v. a. die Zeitschrift „Das Argument“ und die Berliner „Volksuniversität“ mitgegründet. Er ist Mitherausgeber des Historisch-Kritischen Wörterbuchs des Marxismus.

Eine Veranstaltung von AG Politische Matinee in Kooperation mit Kulturzentrum Dieselstraße, Interkulturelles Forum Esslingen e.V. (adg) und DIE LINKE Esslingen

Politische Matinee am späten Sonntagvormittag in der angenehmen Atmosphäre des Kulturzentrums Dieselstraße – bei Kaffee, Tee und Butterbrezeln.
Eintritt frei, Spende erbeten

Politische Matinée: Profiling und die NSU-Mordserie

Vortrag und Diskussion mit dem Kriminalpsychologen Professor Dr. Rudolf Egg

Datum: So 27.10.2019 10:30
Ort: Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26, Esslingen

Die NSU-Mordserie bzw. die Ceska-Morde waren neun Morde an Kleinunternehmern mit Migrationshintergrund; acht davon aus der Türkei und ein Grieche. Die rechtsextreme Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) soll sie zwischen 2000 und 2006 in deutschen Großstädten verübt haben. Der 2007 an der Polizistin Michèle Kieseweter in Heilbronn verübte Mord wird ebenfalls dem NSU zugerechnet.
Die polizeilichen Ermittlungen fokussierten jahrelang auf die Opfer selbst und auf deren Angehörigen, was zu deren Viktimisierung und Stigmatisierung führte. In Richtung einer rechtsextremen, rassistischen Motivation wurde kaum ermittelt. In den Leitmedien wurden die Verbrechen als „Dönermorde“ bezeichnet. Die Mordkommission erhielt den Namen „Bosporus“.
Seit Jahrzehnten hilft das „Profiling“ den ermittelnden Beamten ein Profil des oder der möglichen Täter zu erstellen, um auch in schwierigen Fällen damit erfolgreicher eine Lösung zu finden. Wie konnte es passieren, dass die Polizei und andere Behörden jahrelang den falschen Fährten folgten? Warum wurden die Morde in den Bereich der Organisierten Kriminalität und der Schutzgelderpressung eingeordnet? Haben auch andere „Dienste“ und politische Interessen eine Rolle bei dieser Mordserie gespielt?

Prof. Dr. Rudolf Egg ist einer der renommiertesten Kriminalpsychologen des Landes und ein gefragter Interviewpartner für Funk und Fernsehen. Von 1997 bis 2014 war er Direktor der Kriminologischen Zentralstelle des Bundes und der Länder (KrimZ). Er lebt in Wiesbaden.

Eintritt ist frei, um Spende wird gebeten

Politische Matinée: Gefahrvolle Zeitenwende: Chinas Aufstieg und die geopolitischen Folgen

                           Vortrag und Diskussion                           mit dem Soziologen Prof. Dr. John Neelsen

Datum: Sonntag, 22. Juli 2018, 10:30 -12:30 Uhr
Ort:        Kulturzentrum Dieselstraße, Dieselstraße 26, Esslingen
Die Aufzeichnung sehen Sie hier:
Teil 1:
https://www.youtube.com/watch?v=StpE7SEZmOQ&list=PLnxa5qHvXtJjqt8cAk91qh09u_YK7mnZr&index=3&t=0s
Teil 2:
https://www.youtube.com/watch?v=N6ym6iuxiXw&index=2&list=PLnxa5qHvXtJjqt8cAk91qh09u_YK7mnZr

Der Zusammenbruch von Sowjetunion und Realem Sozialismus im Jahr 1991 schien eine lange historische Phase weltweiter US-Hegemonie unter dem Vorzeichen neoliberaler Globalisierung einzuläuten. Doch nur ein Vierteljahrhundert später kämpfen die USA um die Rückgewinnung ihrer verlorenen Vorherrschaft. Politische Matinée: Gefahrvolle Zeitenwende: Chinas Aufstieg und die geopolitischen Folgen weiterlesen