Politische Matinée: Erdöl– Fluch oder Segen?

Krisen, Konflikte und Kriege um das Erdöl und was sie für die Menschen der Region bedeuten


Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Mohammed Taher Al-Radwany

Datum: Sonntag, den 7. November 2021, 10:30Uhr bis 12:30Uhr
Ort: Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26. Esslingen


Bitte beachten: Im Kulturzentrum Dieselstrasse gilt die 2G – Regel

Der Nahe Osten ist eine der Wiegen städtischer Kultur und der monotheistischen Religionen. Durch ihn haben jahrtausendelang internationale Handelswege geführt. Bis zum Ende des Ersten Weltkrieges waren weite Teile dem Osmanischen Reich einverleibt. Die siegreichen Kolonialmächte England und Frankreich haben sie unter sich aufgeteilt. Nach dem Zweiten Weltkrieg haben sich die USA zunehmend eingemischt, insbesondere als es um den Zugriff auf den Reichtum des Nahen Ostens ging: Öl, Erdgas und Pipelines.

Es gibt fast keinen Staat im Nahen Osten, der nicht irgendwo in einen nationalen oder internationalen Konflikt involviert ist. Die Kriege, die geführt wurden, wurden nicht nur mit Waffen, sondern auch über Medien und mit Wirtschaftssanktionen geführt. Allein die verheerenden Folgen der Uranmunition sind u. a. Missbildungen bei Neugeborenen, Krebserkrankungen und Immunschwäche. Die Konflikte haben zu immensem Leid und Verlusten der Bevölkerung, sowie zu einem Millionenheer von Flüchtenden geführt. Kriege und Verwüstung bluten die Länder aus.

Der Paläontologe Prof. Dr. Al-Radwany beleuchtet die Krisen, Konflikte und Kriege um das Erdöl und zeigt, was sie für die Menschen der Region bedeuten.

Prof. Dr. Mohammed Taher Al-Radwany stammt aus Mossul im Irak. Er hat in Bagdad und Tübingen Biologie und Geologie studiert. 25 Jahre lang unterrichtete er an der Universität in Mossul. Seit 2000 wohnt er in Esslingen und ist in verschiedenen Ehrenämtern tätig, u. a. im christlich-islamischen Dialog.

Eine Veranstaltung von AG Politische Matinee in Kooperation mit Kulturzentrum Dieselstraße, Interkulturelles Forum Esslingen e. V. (adg) und DIE LINKE Esslingen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.