Politische Matinée: Arbeiten, wirtschaften und leben nach Corona – was wir jetzt ändern sollten

Online-Vortrag und Diskussion mit dem Wirtschaftspublizisten Dr. Wolfgang Kessler

Datum: Sonntag, den 13.Juni 2021, 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Link zur Politischen Matinee Esslingen: https://lecture.senfcall.de/kar-fj9-gix-c2b
> Datenschutzerklärung durch Klick bestätigen
> Name eingeben
> teilnehmen + Echotest (gerne „mit Mikro“)


Nach mehr als einem Jahr Corona-Krise wächst die Sehnsucht nach einer Rückkehr zur Normalität vor der Krise. Das ist verständlich. Doch diese Sehnsucht ignoriert, was die Corona-Krise deutlich gemacht hat: »Sie ist ein Weckruf an die Menschheit, mit Natur und Umwelt anders umzugehen. Der Immer-Weiter-Schneller-Mehr-Kapitalismus muss aufhören«, sagte Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU).

Wenn dieser Weckruf nicht ungehört verhallen soll, dann müssen Alternativen aufgezeigt werden: zu einer zerstörerischen Wachstumspolitik, zu einem durch-ökonomisierten Gesundheits- und Pflegewesen; zu einer Weltwirtschaft, die die Welt zerstört; zur ständig zunehmenden Spaltung von Arm und Reich; zu einem Lebensstil, der sich am Immer-Mehr orientiert. Dann kann aus der Krise eine Chance werden.

In dieser Matinee wollen wir darüber diskutieren, was wir aus der Corona-Krise für eine humane (Welt-)Wirtschaft der Zukunft lernen können.

Dr. Wolfgang Kessler ist Wirtschaftspublizist und ehemaliger Chefredakteur der christlichen Zeitschrift Publik-Forum.

Eine Veranstaltung von AG Politische Matinee in Kooperation mit Kulturzentrum Dieselstrasse, Interkulturelles Forum Esslingen e. V. (adg), ESIG – Esslinger Initiative für Gemeinsinn, AK Ökonomie und Leserinitiative Publik-Forum e. V.  

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten


Politische Matinèe: Sind die „Qualitäts“-Medien noch zu retten? Die Rolle der alternativen Medien

Vortrag und Diskussion mit dem Drehbuchautor und Filmregisseur Dirk Pohlmann

Datum: Sonntag, den 12. September 2021, 10:30Uhr bis 1230Uhr
Ort: Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26, Esslingen

Eine Veranstaltung von AG Politische Matinee in Kooperation mit Kulturzentrum Dieselstrasse, Interkulturelles Forum Esslingen e. V.(adg), DIE LINKE Esslingen

Politische Matinée – Zukunft: Durch öffentlichen Dienst

Vortrag und Diskussion mit Günter Busch, ehem. Landesbezirksleiter des Fachbereichs Gesundheit der Gewerkschaft ver.di

Datum: Sonntag, den 3.Oktober 2021, 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Ort: Kulturzentrum Dieselstrasse Esslingen, Dieselstr. 26

Politische Matinee am späten Sonntagvormittag in der angenehmen Atmosphäre des Kulturzentrums Dieselstraße – bei Kaffee, Tee und Butterbrezeln.

Zukunft des Öffentlichen Dienstes

Die Corona-Pandemie hat die Debatte um die Zukunft des Öffentlichen Dienstes entscheidend verändert: Im Alltagsbewußtsein der Menschen und im öffentlichen Diskurs wird dem Staat zumindest in den Bereichen Gesundheitsversorgung und bei der Überwindung der Wirtschaftskrise eine neue und überragende Bedeutung eingeräumt. Diese Abkehr vom Neoliberalismus soll aber nach dem Willen der überwiegenden Mehrheit der politischen Akteure nur vorübergehend sein. Nach der Rückkehr zur ‘Normalität‘ nach Corona sollen die alten Zustände wiederhergestellt werden.
Noch sind die bisherigen neoliberalen Strukturen an keiner Stelle durchbrochen worden. Weder bei der Schuldenbremse noch bei den Privatisierungen gibt es irgendwelche Änderungen.
Die Vorstellung einer Rückkehr zum Vorkrisenzustand ist aber illusionär. Öffentliche Daseinsvorsorge gehört insgesamt in Öffentliche Hand und in Öffentliche Verantwortung. Welche Bereiche darunterfallen sollten, welche Beschäftigungswirkungen das hätte und wie es zu finanzieren wäre wird die politische Auseinandersetzung der nächsten Jahre bestimmen.
Günter Busch warbaden-württembergischer Leiter des Fachbereichs 3, Gesundheit, der Gewerkschaft ver.di. Heute ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter der Reutlinger Bundestagsabgeordneten Jessica Tatti.
Eine Veranstaltung von AG Politische Matinee in Kooperation mit Kulturzentrum Dieselstraße, Interkulturelles Forum Esslingen e. V. (adg) und DIE LINKE Esslingen.

Wegen der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich

Politische Matinée: Erdöl – Fluch oder Segen? Auswirkungen auf den Irak und den Nahen Osten

Vortrag und Diskussion mit dem Islamwissenschaftler Dr. Mohammed Taher Al-Radwany

Datum Sonntag, den 7.November 2021, 10:30Uhr bis 12:30Uhr
Ort: Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26, Esslingen

Eine Veranstaltung von AG Politische Matinee in Kooperation mit Kulturzentrum Dieselstrasse, Interkulturelles Forum Esslingen e. V.(adg), DIE LINKE Esslingen



Esslinger ReparaturCafé

»Kaputt ist keine Antwort! « Unter diesem Motto können im ReparaturCafé
kaputte Dinge selbst, gemeinsam mit versierten Helfern oder anderen
Gästen repariert werden.
Ob Kleidung, kleine Möbel und andere Dinge aus Holz, Geräte mit und ohne
Kabel, Spielzeug oder andere Gebrauchsgegenstände: alles, was kaputt
ist, aber zu schade zum Wegwerfen ist ein Kandidat fürs ReparaturCafé.
Einzige Einschränkung: pro Gast nur ein Gegenstand, der nicht grösser
und schwerer sein darf als ein Mensch tragen kann – die Waschmaschine
muss also zu Hause bleiben.
So lassen sich Rohstoffe, Ressourcen und nicht zuletzt eigenes Geld
sparen, man trifft nette Menschen, hilft oder lässt sich helfen, lernt
etwas dazu oder trinkt einfach nur einen Kaffee.
Mehr Informationen finden Sie hier: www.reparaturcafe-esslingen.de

Das Reparatur-Café findet statt
im ZAK – Zentrum für Arbeit und Kommunikation, Franziskanergasse 7 (beim Blarerplatz)

Aufgrund der andauernden Corona (COVID-19) Pandemie wissen wir derzeit nicht, wann und in welcher Form das nächste Reparaturcafé stattfinden kann.