Auf einen Blick

Wurden von Veranstaltungen Aufzeichnungen gemacht, finden Sie diese
– in der Rückschau beim jeweiligen Beitrag
oder unter:
ESIG- Esslinger Initiative für Gemeinsinn e.V.  bei Youtube

Hier finden Sie den Jahresüberblick zu unserer Veranstaltungsreihe:
ES21_Matinee-2020

In Esslingen findet dienstags ab 16:30 Uhr eine Mahnwache für Julian Assange an der Nikolauskapelle (Innere Brücke)  statt.
Weiter Infos: https://candles4assange.de

Esslinger ReparaturCafé

»Kaputt ist keine Antwort! « Unter diesem Motto können im ReparaturCafé
kaputte Dinge selbst, gemeinsam mit versierten Helfern oder anderen
Gästen repariert werden.
Ob Kleidung, kleine Möbel und andere Dinge aus Holz, Geräte mit und ohne
Kabel, Spielzeug oder andere Gebrauchsgegenstände: alles, was kaputt
ist, aber zu schade zum Wegwerfen ist ein Kandidat fürs ReparaturCafé.
Einzige Einschränkung: pro Gast nur ein Gegenstand, der nicht grösser
und schwerer sein darf als ein Mensch tragen kann – die Waschmaschine
muss also zu Hause bleiben.
So lassen sich Rohstoffe, Ressourcen und nicht zuletzt eigenes Geld
sparen, man trifft nette Menschen, hilft oder lässt sich helfen, lernt
etwas dazu oder trinkt einfach nur einen Kaffee.
Mehr Informationen finden Sie hier: www.reparaturcafe-esslingen.de

Das Reparatur-Café findet alle zwei Monate statt:
Nächster Termin:
19.September 2020
von 11:00 bis 17:00 Uhr
im ZAK – Zentrum für Arbeit und Kommunikation, Franziskanergasse 7 (beim Blarerplatz)
Weitere Termine:
19. September, 21.November

 

Politische Matinée: Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst


Vortrag und Diskussion mit dem Publizisten Albrecht Müller

Datum: Sonntag, den 27.September 2020, 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Ort: Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26, Esslingen

Demokratie klingt schön. Tatsächlich wird sie täglich ausgehöhlt. Wir alle werden ständig bedrängt zu denken, was andere uns vorsagen. Die meisten politischen Entscheidungen werden unter dem Einfluss massiver Propaganda getroffen – von der Agenda 2010 bis zu den neuen Kriegen. Dieses Buch hilft, sich aus dem Gestrüpp der Manipulationen zu befreien.

Albrecht Müller beschreibt gängige Methoden der Manipulation sowie Fälle gelungener oder versuchter Meinungsmache und analysiert die dahintersteckenden Strategien. Es ist an der Zeit, skeptischer zu werden. Nur noch wenig zu glauben und alles zu hinterfragen. Es ist Zeit, wieder selbst zu denken.

Albrecht Müller ist Diplom-Volkswirt, Bestsellerautor und Publizist sowie Initiator und Herausgeber der NachDenkSeiten. Er leitete Willy Brandts Wahlkampf 1972 und die Planungsabteilung unter den Kanzlern Brandt und Schmidt. Von 1987 bis 1994 war er für die SPD Mitglied des Deutschen Bundestags.

Eine Veranstaltung von AG Politische Matinee in Kooperation mit Kulturzentrum Dieselstraße, Interkulturelles Forum Esslingen e.V. (adg), ESIG – Esslinger Initiative für Gemeinsinn e. V. und DIE LINKE Esslingen.

Politische Matinee am späten Sonntagvormittag in der angenehmen Atmosphäre des Kulturzentrums Dieselstraße – bei Kaffee, Tee und Butterbrezeln.
Eintritt frei, Spende erbeten

Politische Matinée: Atomkraft spaltet – Atom-U-Boote in Klima-Bewegung


Vortrag und Diskussion mit der Energiereferentin Dr. Eva Steegen, EWS Schönau

Bitte beachten: Verschoben auf 6. Dezember 2020

Datum: Sonntag, den 20.Mai 2020, 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Ort: Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26, Esslingen

Dank Fridays for Future gelangte die Klimakrise endlich wieder in die öffentliche Debatte. Wie bei früheren Klimadebatten tauchen derzeit erneut, in enger Taktung, immer wieder Statements von scheinbar unbeteiligten Meinungsführern auf, die »im Namen des Klimaschutzes« den Atomausstieg infrage stellen. Doch Energieexperten warnen: Wo rasches Handeln gefragt ist, hilft eine zeitaufwendige Technologie nicht weiter, die durch langwierige Planungsvorläufe geprägt ist.

Viele nukleare Klimaschutz-Trittbrettfahrer machen sich an anderer Stelle für die Kohle stark und enttarnen ihren fingierten Klima-Enthusiasmus damit selbst. Die Frage nach den wahren Gründen hinter dem Pro-Atom-Meinungsmanagement drängt sich auf. Vieles deutet darauf hin, dass mithilfe der zivilen Atomkraft die notwendige Ausbildungsinfrastruktur, die Lieferketten und die ökonomischen Skalierungseffekte organisiert werden, ohne die Neubau, Betrieb und Wartung militärischer AKW nicht realisierbar wären. Es geht um Antriebsreaktoren für Atom-U-Boote. Das ist der entscheidende fehlende Teil in diesem Puzzle.

Dr. Eva Stegen ist Energiereferentin der Elektrizitätswerke Schönau und Co-Autorin der Informationsschrift „Das Desaster der europäischen Atomwirtschaft“. Sie hat sich intensiv mit Studien befasst, die systematisch eine Reihe unterschiedlicher potentieller Gründe untersuchen, die offiziell als Erklärung für staatliche Atom-Affinität angegeben werden. Mit ihrem Vortrag möchte die Referentin Anknüpfungspunkte aufzeigen für den Schulterschluss zwischen Klimaschutz-, Anti-Atom- und Friedens-Bewegung.

Politische Matinee am späten Sonntagvormittag in der angenehmen Atmosphäre des Kulturzentrums Dieselstraße – bei Kaffee, Tee und Butterbrezeln.
Eintritt ist frei, Spende erbeten

Eine Veranstaltung von AG Politische Matinee in Kooperation mit Kulturzentrum Dieselstraße, Interkulturelles Forum Esslingen e. V. (adg) und DIE LINKE Esslingen