Soziale Bewegungen und Politik

Impulsvortrag und Diskussion mit Dr. Annette Ohme-Reinicke
Datum: Dienstag, 14. Juli 2015, 19:30 Uhr
Ort:       Hendlhouse, Esslingen Marktplatz 5
Eintritt ist frei

Immer wieder bilden sich soziale Bewegungen, um gegen Missstände vorzugehen, die als undemokratisch erlebt werden. Sie brechen Tabus, probieren sich in anderen Lebensformen, stellen eigene Milieus her und verändern die politische Kultur. Allerdings scheint es, als gerieten soziale Bewegungen immer wieder an organisatorische und inhaltliche Grenzen. Sie werden von den Herrschenden instrumentalisiert und nicht selten werden ihre Ideen für die Modernisierung des Kapitalismus fruchtbar gemacht.
Sind soziale Bewegungen zu unpolitisch? Können sie sich überhaupt gegen Vereinnahmung wehren? Und wenn ja, wie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.