Politische Matinée: Gefährlicher Reichtum. Warum wir eine gerechte Verteilung brauchen

Wolfgang Kessler, blubber blubber 2

Vortrag von Dr. Wolfgang Kessler mit anschließender Diskussion

Datum: Sonntag, den 30.April 2017, 10:30Uhr bis 13:30Uhr
Ort:        Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26, Esslingen
https://youtu.be/vmTA9ASTZFs Teil 1
https://youtu.be/kqoK9eiv2Wo Teil 2 Diskussion

Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst. Die Reichen werden reicher, doch in Kindergärten, Schulen, Universitäten, Pflegeheimen, Jugendhäusern oder für Maßnahmen gegen Armut fehlt es an Geld.
Die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich ist ungerecht. Sie ist aber auch gefährlich, denn der Reichtum wird kaum mehr investiert, sondern fließt auf die Finanzmärkte und kann den nächsten Crash befördern.
Die wachsende Schere zwischen Reich und Arm ist jedoch kein Naturereignis, sondern die Folge einer bestimmten Politik.
Doch Politik kann sich ändern. In seinem Vortrag „Gefährlicher Reichtum“ beschreibt der Wirtschaftswissenschaftler Wolfgang Kessler, Chefredakteur der christlichen Zeitschrift Publik-Forum, wie diese Gesellschaft gerechter gestaltet werden kann. Ganz in der christlichen Tradition, wonach der Umgang mit den Armen zeigt, wie menschlich eine Gesellschaft wirklich ist.

Eine Veranstaltung der AG Politische Matinee in Kooperation mit Kulturzentrum Dieselstraße, ESIG – Esslinger Initiative für Gemeinsinn e. V., DIE LINKE Esslingen, AK Ökonomie und der Leserinitiative Publik-Forum e. V.

Politische Matinée am späten Sonntagvormittag in der angenehmen Atmosphäre des Esslinger Kulturzentrums DIESELSTRASSE – bei Kaffee, Tee und Butterbrezeln.
Eintritt frei, Spende erbeten
Die Aufzeichnung der Veranstaltung sehen Sie hier:
https://youtu.be/vmTA9ASTZFs Teil 1
https://youtu.be/kqoK9eiv2Wo Teil 2 Diskussion

 

Ein Gedanke zu „Politische Matinée: Gefährlicher Reichtum. Warum wir eine gerechte Verteilung brauchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.