Wer rettet wen? – Wie wir die Risiken des Finanzmarktes tragen

Filmvorführung und Diskussion mit Wolfgang Schreiner, attac Esslingen
Datum: Dienstag, 19. Mai 2015, 19:30 Uhr
Ort:        Salemer Pfleghof, Untere Beutau 8 – 10
Achtung neuer Veranstaltungsort!!!

Seit fünf Jahren werden Banken und Länder »gerettet«. Aber mitten in Europa arbeiten Menschen wieder für Hungerlöhne, in Portugal ist die Hälfte der Jugendlichen arbeitslos, in Griechenland steht das Gesundheitssystem vor dem Kollaps. Dennoch behaupten Verfechter der Rettungsschirm-Politik, diese sei alternativlos. Das Filmprojekt »Wer rettet wen?« zeigt, wer wirklich gerettet wird: Die Hauptverdiener dieser Krisen sind große Banken mit hochriskanten Spekulationsgeschäften. Für sie ist die Finanzkrise in erster Linie ein Geschäftsmodell – auf Kosten der Demokratie und sozialer Sicherheit. Denn Steuerzahler und sozial Benachteiligte tragen die damit verbundenen milliardenschweren Risiken.

Das Filmprojekt »Wer rettet wen?« kritisiert die bedrohlich wachsende Macht des Finanzkapitals sowie die ebenso bedrohliche Hilflosigkeit der Politik und zeigt, dass es durchaus Alternativen gibt, die im Interesse aller sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.