Politische Matinée: Die Möglichkeit der europäischen Republik: wie die Krise Europas überwunden werden kann

                                                           Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Jürgen Neyer

Datum: Sonntag, 6. Mai 2018, 10.30 -12.30 Uhr
Ort:        Kulturzentrum Dieselstraße, Dieselstraße 26, Esslingen
Teil 1 https://www.youtube.com/watch?v=pMfrcVgY0mc
Teil 2 https://www.youtube.com/watch?v=yu2nwUr9DWA

 

Europa steht heute an einer Weggabelung. Die vielfach beschriebenen Herausforderungen der Digitalisierung, der Globalisierung, der sozialen Fragmentierung und der Verunsicherung über die Grundlagen der offenen Gesellschaft drohen das Integrationsprojekt an der Wand des Rechtspopulismus auflaufen zu lassen. Alle diese Krisensymptome weisen allerdings nicht nur auf Defekte Europas hin. Sie lassen sich ebenfalls konstruktiv als Ansatzpunkte für die Gestaltung eines besseren Europas interpretieren. Eine sozial verantwortliche europäische Republik, in der Verantwortlichkeit neu organisiert und die Versprechen der offenen Gesellschaft neu plausibilisiert werden, ist möglich.
Der Vortrag analysiert die Herausforderungen auf diesem Weg und benennt konkrete Schritte auf dem Weg aus der Krise und in eine demokratische und sozial verantwortliche Zukunft.

Jürgen Neyer ist Direktor des Center for Internet and Human Rights und Professor für europäische und internationale Politik. Er arbeitet seit zwanzig Jahren zu Fragen der europäischen Integration und der Möglichkeit einer europäischen Republik.

Politische Matinée am späten Sonntagvormittag in der angenehmen Atmosphäre des Kulturzentrums Dieselstraße – bei Kaffee, Tee und Butterbrezeln.
Eintritt frei, Spende erbeten

Eine Veranstaltung von AG Politische Matinée in Kooperation mit Kulturzentrum Dieselstraße, DIE LINKE Esslingen, Interkulturelles Forum Esslingen e. V. (adg) und vhs Esslingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.