Politische Matinée: Rechte Szene(n) im Südwesten – mit Beispielen aus Esslingen

Vortrag und Diskussion mit dem Journalisten Lucius Teidelbaum

Bitte beachten: Verschoben auf 26.Juli 2020

Datum: Sonntag, den 26.April 2020, 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Ort: Kulturzentrum Dieselstrasse, Dieselstr. 26, Esslingen

Der Begriff ‚Rechtsruck‘ ist seit Jahren in aller Munde. Dieser Rechtsruck findet auch in Baden-Württemberg statt. Der Resonanzboden wird dabei in Form von Wahlentscheidungen und Straßenmobilisierungen (z. B. Demo in Kandel, „Demo für alle“ in Stuttgart) zum Klingen gebracht. Während alte Akteure wie die Republikaner-Partei verschwunden sind, tauchen neue wie die „Alternative für Deutschland“ oder die „Identitäre Bewegung“ auf. Dazu gesellen sich im Südwesten verschiedene Formen von Nationalismus ‚mit Migrationshintergrund‘ und die christliche Rechte als Sonderform.

Die ideologische Bandbreite innerhalb der extremen Rechten ist dabei weitaus größer als die Wiedergänger des historischen Nationalsozialismus, auf die vor allem die Sicherheitsbehörden fokussieren. Der Vortrag bietet einen Überblick über extrem rechte Ausprägungen und Strukturen in Baden-Württemberg.

Der Referent Lucius Teidelbaum ist freier Journalist, Bildungsreferent und Publizist.
Zuletzt erschien sein Buch „Die christliche Rechte in Deutschland“ im Unrast-Verlag (2018).

Eintritt frei, Spende erbeten

Eine Veranstaltung von AG Politische Matinee in Kooperation mit Kulturzentrum Dieselstraße, Interkulturelles Forum Esslingen e. V. (adg), VVN-BdA Kreis Esslingen, DIE LINKE Esslingen sowie Holzspielzeug Wierer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.